Aktuelles 

Wegen Corona ist unser Eine Weltladen z.Z. geschlossen.

Damit Sie weiterhin unsere fairen Lebensmittelprodukte genießen können, bieten wir einen Abholservice.

Und so funktioniert es:

  • Sie rufen uns unter der folgenden Nummer an: 06571 951445  
  • oder schreiben eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Bestellen das gewünschte Produkt
  • Wir vereinbaren einen Aboltermin
  • Das wars schon

Wir wünschen  Ihnen eine gute Zeit.

Das Weltladenteam

 



FAIR AG PWG 500

dem Peter Wust Gymnasium und der engagierten Frairtrade AG für ihre Anerkennung und Auszeichnung als "Fairtrade School". Der Weg dahin war gar nicht so einfach. Mit ihrer begleitenden Lehrerin, Nicole Wartner, haben die Schülerinnen und Schüler der AG es geschafft, die Auszeichnung für ihre Schule zu gewinnen. Fünf  Kriterien mussten sie dafür erfüllen. Sie haben ein Schulteam (die AG) gegründet, die Unterstützung des Lehrerkollegiums und der Schulleitung gewonnen und den Kontakt zum Eine Weltladen aufgebaut. Sie haben es erreicht, dass die Themen des Fairen Handels in unterschiedlichen Schulfächern behandelt werden. Regelmäßig bietet die AG in der Schule, in ihrer "Fairtrade Stuff", Produkte aus dem Fairen Handel an und sie unterstützen mit der Schulgemeinschaft ein Entwicklungsprojekt.

Danke für die vielen Ideen die den Fairen Handel weiterbringen.

Euer Weltladenteam


www.pwg-wittlich.de

Faire Stuff PWG 500

 

Foto: pixabay.de/CC0

Weit weg? Betrifft mich nicht!? Versteh ich nicht!

Das Thema ist hochaktuell. Wir laden Dich/Sie ein sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und wollen Licht in das Dunkel bringen. Die Schulter zucken ist zu wenig. Wie betrifft es mich in meinem Alltag, im Bildungs- Kultur- und Gesundheitswesen, in der Energieversorgung, auf der Ebene der Kommune.

Der Eine Weltladen, die evangelische Gemeinde Wittlich, die Pax Chrisit Gruppe Wittlich, die Kath. Erwachsenenbildung Dekanat Wittlich, der Ökumeneausschuss, die KAB Lüxem(Kath. Arbeiterbewegung) und die Kolpingsfamilie laden zu einer Info-Veranstaltung zu TTIP ein.

Referent: Manfred Thesing, Katholikenratsvorsitzender, Bistum Trier

Termin:
Dienstag, 25.10.2016, 19:30 Uhr,
St. Markus Haus, Karrstr. Wittlich

Hintergrundinformationen zum Thema Freihandelsabkommen

Positionen des Katholikenrates zum Thema

  • Was verbindet den Eine Weltladen in Wittlich mit der Welt ???

Claro..., da fallen einem viele Dinge ein .... Was aber ziemlich einmalig ist - der 50° (in Worten, der 50'igste Breitengrad nördlicher Breite), die gedachte Linie  rund um den Globus. Wie kommt der 50° in den Namen vom Wittlich Laden? Dass verraten wir, wenn ihr mal im Eine Weltladen vorbei schaut.

Fahr mal hin ! Maja Hattensen und ihr SWR Team haben s gemacht. Sie waren in unserer Groß Region auf dem 50° unterwegs, im Eine Weltladen und an vielen anderen Orten. Wen sie getroffen haben und was sie erlebt haben, erzählen sie in der Sendung  "Fahr mal hin",  am Freitag den 06. März im SWR Fernsehen, um 18:15 Uhr . Wem die Zeit nicht passt, hat eine zweite Chance - am Samstag um 9:15 Uhr  oder in der in der SWR Mediathek.

www -Info

PDF-info

Mediathek

Ein Radiofeature des SWR 2 setzt sich mit dem Thema Pestizide in Fairtrade-zertifizierten Tees auseinander


Fairer Handel und Qualität ist laut einem Artikel von ZEIT ONLINE nicht möglich.

Vortrag und Diskussion mit:
Wolfgang Johann, Roland Röder – Aktion 3.Welt Saar
Gastbeitrag: Alfred Staudt – ver.di, Landesbezirksleiter Saar
Dienstag, 18. November 2014, 20:00h
Saarbrücken, Filmhaus, Mainzer Str. 8
Eintritt frei – Um eine Spende wird gebeten

Der Faire Handel (FH) brummt. Die Umsatzzahlen steigen, immer mehr Geschäfte machen mit. Sein Versprechen: Eine gerechte Welt ist käuflich durch bewussten Konsum. Aber ist dies möglich? „Nein“ sagen Akteure, die schon länger dabei sind. Ihre Kritik: Entpolitisierung. Während der FH anderswo für gewerkschaftliche Rechte eintritt, geht er in Deutschland auf Distanz zu Gewerkschaften. Von drei Importorganisationen haben zwei keinen Betriebsrat. Bemerkenswert deutlich ist die Kritik des evangelischen Hilfswerkes „Brot für die Welt“, das den FH seit Jahren republikweit fördert. Mitte 2014 heißt es dort „Es ist offensichtlich
schwer auszuhalten, dass dem Erkennen und Verstehen von … Fehlentwicklungen in den meisten Fällen nicht sofort ein leicht gehbarer Lösungsschritt folgen muss… .Man wird sich die Welt nicht gut kaufen können.“

Veranstalterin: Aktion 3.Welt Saar mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Kultur, Saarland.

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt–Evangelischer Entwicklungsdienst. Die Aktion 3.Welt Saar betreibt seit 1982 (!) einen 3.Welt Laden.
Alle Infos zum Vortrag am 18.11.: http://tinyurl.com/kcnpqzu
Radiointerview, Artikel zum Fairen Handel: http://tinyurl.com/kpygp7s
Zur Diskussion um das Transfair-Siegel: www.tinyurl.com/k6zw2yb

Qu.: Akton 3. Welt Saar

um die Ecke , in Mainz, im Jugendhaus Don Bosco, findet demnächst, vom 21. - 23.November, der WELTfairÄNDER Kongress statt.

Mehr Infos

Afrikaprojekt in der Kita "Am Sonnenhang" - Bergweiler

Die Kampagne "Öko plus Fair" hat im Rahmen einer Aktion auf einem Wochenmarkt den Zusammenhang zwischen Billigprodukten und Kaufverhalten von Kunden ironisch offengelegt.

 


Der Klimawandel vollzieht sich nicht  nur weit weg in Ländern des Südens, sondern  auch direkt vor unserer Haustür. Ein neues Internetportal informiert interaktiv darüber.

http://www.klimafolgenonline.com

Tipp: Adresse weitergeben!

Honigbienen sind hochgefährdet. Die Zahl der Bienenvölker ist auf unserem Erdball rückläufig. Weltweit ist ein Bienensterben zu beobachten. Markus Imhoof, ein Schweizer Regisseur hat die Problematik in seinem Dokuimentarfilm "More than honey" aufgegriffen und die Folgen beeindruckend dargestellt. Ein Film, den jede und jeder gesehen haben sollte..

Mehr Info zum Film

ein Dokumentarfilm von Bertram Verhaag.

"... GENTECHNIK IM MAGNETFELD DES GELDES heißt das Werk und berichtet in 88 Minuten von den mitunter eigenartigen Methoden, mit denen sich die Gentechnikindustrie und die sie unterstützende Politik ihren Kritikern widmet.

Hier empfehlen wir einen Blick drauf zu werfen.
Interessantes aus der Netzwelt zu unseren Themen.

Suche


Sozialer Friedendienst im Ausland

WLDV MK

Wir sind Mitglied