Veranstaltungen 

Hier finden sich Informationen zu Veranstaltungen in der Regio. Das Themenspektrum umfasst nicht nur die für einen Weltladen "klassischen Bereiche" der Entwicklungszusammenarbeit, sondern greift auch die lokalen Themen auf, die ebenfalls globale Aspekte beinhalten. Nicht wundern, wenn plötzlich Hinweise zum Beispiel über eine Samen- und Pflanzenbörse, oder eine Kräuterwanderung auftauchen. Es geht uns darum, globale und lokale Themen und Fragestellungen eng miteinander zu verknüpfen. Wir wünschen viel Spass beim gemeinsamen Lernen...

 

eine Diskussion zur Gemeinwohl-Ökonomie mit Christian Felber, der 2010 die Initiative Gemeinwohlökonomie in Wien gegründet hat.

Donnerstag, 13. Juli , 19 Uhr, Audimax der Universität Trier, Eintritt frei

Eine Gruppe Masterstudierender der Psychologie an der Universität Trier hat im Rahmen einer Projektgruppenarbeit zur Gemeinwohlökonomie einen Diskussionsabend mit Christian Felber organisiert.

Der Grundgedanke der GWÖ ist, dass das Wohl aller Menschen und der Umwelt in einem Wirtschaftssystem in den Vordergrund gestellt werden sollen. Die Grundpfeiler dieses Modells sind damit Aspekte, die allen Menschen zu Gute kommen: Menschenwürde, Solidarität, soziale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und demokratische Mitbestimmung. Dass dies nicht nur ein theoretisches Konstrukt geblieben ist, zeigen 2251 Unternehmen aus verschiedenen Ländern, die freiwillig den Richtlinien der GWÖ folgen. Außerdem entstehen an Universitäten und Hochschulen GWÖ Lehrgänge und Seminare, die sich mit praktischen und anwendbaren wirtschaftlichen Alternativen für die Zukunft auseinander setzen.

Veranstalter: Projektgruppe Psychologie und GWÖ der Universität Trier: Aileen Preuss, Babett Elias, Benoush Tainoz, Charlotte Fischer, Linda Wickering, Kerstin Berwing und Tabea Kloos
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Gemeinwohlökonomie

Suche