Veranstaltungen 

Hier finden sich Informationen zu Veranstaltungen in der Regio. Das Themenspektrum umfasst nicht nur die für einen Weltladen "klassischen Bereiche" der Entwicklungszusammenarbeit, sondern greift auch die lokalen Themen auf, die ebenfalls globale Aspekte beinhalten. Nicht wundern, wenn plötzlich Hinweise zum Beispiel über eine Samen- und Pflanzenbörse, oder eine Kräuterwanderung auftauchen. Es geht uns darum, globale und lokale Themen und Fragestellungen eng miteinander zu verknüpfen. Wir wünschen viel Spass beim gemeinsamen Lernen...

Mittwoch, 12.07. 2017, Studierendenhaus, Universitätsring 12 b, Uni Trier, 18:00 Uhr, Eintritt frei

Podiumsdiskussion zum Thema "Ist eine faire Welt käuflich?".

Fairhandelsprodukte sind schon lange keine Besonderheiten in Weltläden und Reformhäusern mehr, sondern auch in Supermärkten und Discountern erhältlich. Fair gehandelte Schokolade, Kaffee und Bananen sind allgegenwärtig, landen regelmäßig im Einkaufswagen und sind Aushängeschilder eines nachhaltigen Lifestyles. 2014 betrug der Gesamtumsatz im Fairen Handel 1.027 Millionen Euro.

Aber ist eine faire Welt wirklich käuflich? Was kann Fairer Handel leisten und wo liegen seine Grenzen? Macht er unsere Welt gerechter oder werden die eigentlichen Probleme durch ihn nur entpolitisiert?

Es diskutieren: Roland Röder (Aktion 3. Welt Saar), Wynnie Mbyndio (Transfair Saabrücken) und Fernando Andia Cochachi (Toupi Group Trier). Moderation. Annette Fehrholz, Lokale Agenda 21 Trier e.V.

Veranstalter: Referat für Antirassismus und Antifaschismus und das Referat für Ökologie des AStA der Universität Trier

Weitere Infos

Suche