Vanillepulver im Glas

Produkt des Monats Dezember 2010 ist  Vanille, gemahlen , importiert von unserem Partner dwp, Ravensburg. Sie zählt zu den wertvollsten Gewürzen auf unserem Erdball und spielt  in der Weihnachtsbäckerei eine wichtige Rolle.

Gemahlene Vanille hat den Vorteil, dass sie sehr  gut dossierbar ist. Aufbewahren sollte man sie kühl und verschlossen in einem luftdichten Behälter. Sie darf nicht austrocknen, weil sie sonst ihr Aroma verliert.

Herkunftsland:Indien,
Bioqualität,  zertifiziert von Naturland.


Wir haben in unserem Gewürzsortiment auch ganze Vanilleschoten von El Puente.

VanilleblütenDie Vanille gehört zu den Orchideen, übrigens die einzige Art, deren Früchte verzehrt werden können. Sie ist ein lianenähnliches Gewächs das sich an Bäumen bis zu 10 Metern hoch windet.  Ihre ursprüngliche Heimat ist Mexiko. Schon die Azteken kannten sie und  würzten mit Vanille ihren Kakao.  Die Kolonialmächte Frankreich und Spanier brachten sie nach Europa. Die Franzosen bauten die Vanille vorallem in Madagaskar und auf der Insel Reunion an. Dort ist sie heute noch eines der wichtigsten Exportgüter.
Die Pflanze bevorzugt Halbschatten und  feucht-warmes Klima, Nach der Bestäubung der Blüten bilden sich grüne, 10-25 cm lange Kapseln aus. Allerdings ist außerhalb Mexikos nur eine mühsame Bestäubung von Hand möglich, da die notwendigen Insekten, oder die Kolibris fehlen.

Sorten:

  • Vanilla Planifolia : beliebteste Sorte,
  • Vanilla Tahitensis: sehr würzig, zartes , blumiges Aroma
  • Vanilla Pompona: herb, findet in der Medizin und Kosmetik Verwendung

VanilleDas Herstellen der Vanille ist ein langwieriger Prozess. Von der Bestäubung bis zur Reife vergehen fast 9 Monate. Geerntet werden die Kapseln kurz vor der Reife (wenn sich die Spitzen gelb färben).    Um den weiteren Reifeprozess zu stoppen, überbrüht man die Kapseln direkt nach der Ernte mit heißem  Wasser.

Nun beginnt die sogenannte Fermentierung. Immer wieder werden die Kapseln in Decken eingepackt und dann wieder der Sonne ausgesetzt. Dadurch erhalten sie allmähliche ihre dunkle braun/schwarze Färbung und entwickeln ihr typisches Aroma.

Von der Ernte bis zum fertigen Produkt vergehen fast 6 Monate. Die großen Kapseln werden als ganzes Produkt in den Handel gebracht, meist einzeln in Glasröhchen. Die kleineren mahlt man.

Läßt sich die Vanille um den Finger wickeln ohne zu zerbrechen, ist sie von guter Qualität. Kleine weiße Kristalle auf der Oberfläche sind kein Schimmel, sondern Givre genannte Vanillinkristalle. Sie treten dann auf, wenn derVanillingehalt besonders hoch ist.

Anbauzonen von Vanille
Vanille wächst inden tropischen Zonen unserer Erde

Produkt des Monats August

Organico tr 250

Suche