3 – 4 Personen

  • 1 TL gemahlener Zimt,
  • 1 TL gemahlener Ingwer,
  • 1 TL gemahlener Kurkuma,
  • frisch geriebene Muskatnuss,
  • frisch gemahlener. Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel,
  • gem. Koriander, Paprikapulver
  • 1 kräftige Prise gemahlene Gewürznelken
  • einige Safranfäden
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 kleine Chilischote, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose (etwa 400 g) Tomaten, gehackt
  • 1 Dose (etwa 400g) Kichererbsen, abgetropft1
  • 100g Datteln, grob gehackt
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Quinua
  • 1 EL Honig
  • 1 Handvoll frisches Koriandergrün, grob gehackt
  • 450 g Gemüse (bspw. Butternusskürbis, Möhren, Pastinaken oder Zucchini), gedämpft und in mundgerechte Stücke geschnitten

Zubereitung:
Alle Gewürze in einer Schüssel mit dem Knoblauch und Chili vermengen. In einem großen Topf das Öl bei niedriger Temperatur erhitzen und die Gewürzmischung darin 3 – 5 Minuten unter ständigem Rühren anbraten. Die Tomaten, Kichererbsen und Datteln zufügen und sogleich die Brühe dazugießen. Einmal aufkochen und dann bei verminderter Temperatur 20 Minuten köcheln lassen. Die Sauce zuletzt, falls sie dickflüssig erscheint, mit etwas Wasser verdünnen. Die Quinuakörner in der Zwischenzeit nach Packungsanweisung garen. Den Honig in die Tomatensauce einrühren und das Koriandergrün darüberstreuen. Das vorgegarte Gemüse untermengen, gut durchwärmen und mit den Quinuakörnern servieren.

Qu.: Faire Woche; Fair Kochen,  Köstliches aus aller Welt mit Fair-Trade-Produkten S. 10

Suche